„Ich bin vergnügt, erlöst, befreit“

Ich bin vergnügt, erlöst, befreit

Dieser Anfangssatz aus einem der Psalmgedichte von Hanns Dieter Hüsch (1925 – 2005) ist das Motto des Reformationsjubiläums der Evangelischen Kirche im Rheinland.

mehr
Service

Screenshot von der Reformations-Ausstellung im Centre Charlemagne in Aachen. Screenshot von der Reformations-Ausstellung im Centre Charlemagne in Aachen.

Reformationsjubiläum

Aachener Reformationsgeschichte

In Aachen führt ein neuer, kostenloser Flyer Besucher zu Schauplätzen der Reformationsgeschichte. Unter der Überschrift "Spurensuche" geht es unter anderem zum Kloster der Armen Schwestern vom Heiligen Franziskus, das zuvor ein Hospital mit Kapelle und Friedhof von Klein-St. Jakob beherbergte, das bis 1598 von protestantischen Gemeinden genutzt wurde, wie die Stadt Aachen mitteilte.

Eine weitere Station des etwa 45-minütigen Rundgangs ist das Haus "Zum Klüppel", das zur Zeit der Religionsunruhen von einer der ältesten protestantischen Familien Aachens gekauft wurde und ab 1597 als Ort für Gottesdienste der Calvinisten diente.

Noch bis 3. September läuft in Aachen die Reformations-Ausstellung "Das Ringen um den rechten Glauben" im Centre Charlemagne. Bei den ausgestellten historischen Büchern werden nun die Seiten umgeblättert. Das Aachener Bruderschaftsbuch und die Lutherbibel zeigen jetzt andere Seiten.

Die umfassenden Gewalterfahrungen der Zeit werden in vielen neu gehängten Darstellungen von Schlachten und Eroberungen aus der Reihe der "Braun-Hogenbergschen Geschichtsblätter" zum Ausdruck gebracht.

Der Flyer ist kostenlos und liegt - solange der Vorrat reicht - im Centre Charlemagne, im Couven Museum und im Internationalen Zeitungsmuseum zum Abholen bereit. Das Centre Charlemagne ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

epd / 4.8.2017



© 2017, 2017.ekir.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.