„Ich bin vergnügt, erlöst, befreit“

Ich bin vergnügt, erlöst, befreit

Dieser Anfangssatz aus einem der Psalmgedichte von Hanns Dieter Hüsch (1925 – 2005) ist das Motto des Reformationsjubiläums der Evangelischen Kirche im Rheinland.

mehr
Service

Wittenberg, Turm der Schlosskirche: 'Ein feste Burg...' Wittenberg: Am Fuße des Turms der Schlosskirche nahm die Reformation vor 500 Jahren ihren Anfang.

Reformationsjubiläum

Sendungen in Radio und Fernsehen

Themenwoche im Deutschlandfunk. WDR-Livestream am Reformationstag aus Bonn. Programm-Highlights bei ARD und ZDF. Die Angebote in Radio, Fernsehen und Internet zum 500. Reformationsjubiläum enthalten vielfältige Informations- und Unterhaltungsformate.

Radio: Deutschlandfunk sendet Themenwoche "Reformation quergedacht"

Der Deutschlandfunk widmet dem 500. Reformationsjubiläum vom 9. bis 15. Oktober eine Themenwoche. Unter dem Titel "Reformation quergedacht" spürten wird dem Weltbewegenden und Widersprüchlichen der Reformation nachgespürt, kündigt der Sender an. Den Auftakt macht am 9. Oktober die Sendung "Informationen am Morgen", in der der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) erzählt, wie sein Glaube seine Politik beeinflusst. Die Wirtschaftsredaktion untersuche das Verhältnis von Protestantismus und Kapitalismus, und die Religionsredaktion frage, wo die Reformatorinnen bleiben. Alle Beiträge der Themenwoche werden in einem Online-Dossier gebündelt.
Deutschlandfunk: Reformation 500

 

Fernsehen: WDR streamt und sendet aus Bonn

Das WDR-Fernsehen covert die Reformationsgala am 31. Oktober im Telekom Dome in Bonn: Die Gala, die um 18:30 Uhr beginnt, wird live im Internet gestreamtl. Außerdem überträgt der Sender von 21 bis 22.10 Uhr Ausschnitte der  Bonner Reformationsgala in seinem Fernsehprogramm.
www.wdr.de

 

Fernsehen: ZDF bietet verschiedene Sendungen

Das ZDF begleitet das 500. Reformationsjubiläum mit einem umfangreichen Programmangebot, darunter drei Highlights Ende Oktober. Im Fernsehfilm "Zwischen Himmel und Hölle" spielt Maximilian Brückner Martin Luther. Außerdem werden das Dokudrama "Das Luther-Tribunal. Zehn Tage im April" und "Luther - Das Projekt der 1000 Stimmen" mit Chören aus ganz Deutschland gesendet.
Mehr
 

Fernsehen: ARD überträgt zentralen Festgottesdienst

Die ARD wird am 31. Oktober, 15 Uhr, den zentralen Fernsehgottesdienst von dort übertragen, wo die Ereignisse vor 500 Jahren ihren Ausgang nahmen: aus der Schlosskirche in Wittenberg. Mit der Kirche, die dort zu Martin Luthers Lebzeiten stand, hat der heutige Kirchbau zwar kaum etwas gemeinsam. Doch gerade in diesem Jahr machten sich Hunderttausende auf den Weg in die Lutherstadt Wittenberg, um vor der berühmten Thesentür zu stehen. Zum Reformationstag 2017 werden hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Gesellschaft ebenso erwartet wie Christinnen und Christen aus der Wittenberger Gemeinde. Die Predigt hält der Ratsvorsitzende der EKD, Landesbischof Prof. Heinrich Bedford-Strohm.
Link

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

neu, epd / 6.10.2017



© 2017, 2017.ekir.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.